Potenzmittel online bestellen

Für das Beste im Mann!

       

Thymian für Potenz

Ist Thymian imstande, Potenz zu verbessern?

Natürliche Mittel zur Potenzsteigerung sind unter dem starken Geschlecht so populär, weil rund ein Drittel von Männern weltweit Probleme mit ihrer Potenz, Libido haben. Die Frage wird von vielen Männern gestellt: Wie sie auf natürliche Art und Weise ihre Potenz steigern können. Hauptsächlich üben Faktoren auf die Erektion einen negativen Einfluss aus, die im Leben jeden Tag vorhanden sind. Falls man sie vermeidet, klappt mit der Potenz und Libido alles auch im Alter.

Thymian Aphrodisiakum

Flüssige Medikamente für eine blitzschnelle Potenzsteigerung. Neu Im Sortiment!

Manche Kräuter und Gewürze können gegen Unlust wirken, die Stärkung des Körpers bedingen, die Libido beleben, zur Regeneration der Kraft verhelfen. Die Thymiane (von altgriechisch thýmos) oder Quendel sind eine Gattung innerhalb der Lippenblütengewächse-Familie. Den Thymian gibt es in mehr als hundert Arten, aber nicht alle haben eine kommerzielle Bedeutung. Manche Arten sind traditionelle Heil-, Gewürzpflanzen, der Echte Thymian ist dabei am bekanntesten. Die Verbreitungsgebiete liegen in Europa, Afrika, im gemäßigten Asien. Der Mittelmeerraum ist das Zentrum von der Artenvielfalt.

Derzeit findet die Pflanze in der ersten Reihe bei Atemwegserkrankungen, als Aphrodisiakum Anwendung. Das Kraut ist auch als Gewürz sehr beliebt. Man gebraucht in der Regel zu therapeutischen Zwecken getrocknete Blüten, Blätter. Vor allem auf den ätherischen Ölen beruht die heilsame Wirkung.

Der Thymian und Kräuter wie Ingwer, Petersilie, Basilikum üben eine aphrodisierende Wirkung aus. Aphrodisierende Speisen können die Potenz, die Ausdauer beim Sex positiv beeinflussen, die Libido anregen.

Welche Komponenten enthält Thymian?

Der Thymian hat viele Inhaltsstoffe. Sein ätherisches Öl ist wirksamkeitsbestimmend, das die Monoterpene Phenol, Borneol, Carvacrol, Thymol, p-Cymen, Linalool als Grundbestandteile enthält. Die genaue Zusammensetzung von Komponenten variiert je nach dem Erntezeitpunkt, der Art, der Herkunft. In den Blüten, Blättern findet man Gerbstoffe, Flavonoide.

Wie wirkt Thymian?

Der Thymian übt einen wachstumshemmenden Effekt auf Viren, Bakterien aus. Er ist durch seine förderliche Wirkung auf die Atemwege berühmt. Der entzündungshemmende Effekt beruht auf dem Hemmen der Cyclooxygenase. Der Thymian besitzt eine bronchospasmolytische, elektrolytische, krampflösende, beruhigende, schleimlösende, sekretomotorische, schmerzlindernde Wirkung (z.B. im Magen-Darm, in Atemwegen). Diese Heilpflanze wird zur Wundheilung eingesetzt, regt die Funktion des Flimmerepithels der Lunge an.

Der Thymian wird bei den prophylaktischen Maßnahmen gegen Impotenz, Prostata-Adenom, Prostatitis gebraucht, weil er für männliche Gesundheit nützlich ist. Das Kraut ist reich an Zink, deshalb wird Testosteron erhöht, die Aktivität von Samenzellen beeinflusst, die erektilen Funktionen verbessert.

Man soll vor der Therapie mit Thymian einen Arzt besuchen, falls man Schilddrüsen-Funktionsstörungen, schwere Leberschäden, Magenschleimhautentzündung hat, weil die Komponenten diese Krankheiten verschlimmern können. Im Falle der Allergie auf Lippenblütler muss man auf Thymian verzichten.

Wie wird Thymian gebraucht?

Römer und Griechen gebrauchten den Thymian als Aphrodisiakum, Heilstoff, Küchenkraut. Die Römer würzten Getränke, den Käse mit dem Thymian. Die alten Griechen verwendeten die Pflanze als anregendes Räuchermittel, legten sie in Weißwein ein, tranken zum Steigern der Kühnheit im Kampf, als Liebeshilfsmittel. Im Mittelalter wurde der heilende Effekt auf Bronchien, die Lunge bekannt, wurde das Kraut bei Atemnot, Asthma als wertvolle Heilpflanze eingesetzt.

Der Thymian gelangt jetzt in unterschiedlicher Art und Weise zur Anwendung. Man kann Thymian als Fertigpräparat in Form von Tabletten, Brustsalben, Hustensäften, Badezusätzen, Tee anwenden. Nur ein kleiner Teil von Arten ist von kommerzieller Bedeutung, das sind der Joch-Thymian, der Sand-Thymian, der Thymus mastichina, der Echte Thymian. Die Pflanzen werden als Quelle von ätherischen Ölen, als Küchenkräuter, Gartenpflanze, Arzneipflanze, in der klassischen, Volksmedizin gebraucht. Traditionell kommt das Kraut bei Atemwegserkrankungen wie Bronchitis, Husten, Krampfhusten zum Einsatz. Dank seinen verdauungsregulierenden Eigenschaften macht der Thymian viele Gerichte, wie Fleischerzeugnisse bekömmlicher. Man verwendet den Thymian äußerlich bei Mundschleimhaut-Entzündungen.

Lediglich die Arten Thymus zygis, Thymus vulgaris oder ihre Mischung sind für das Herstellen der pharmazeutischen Droge Thymian (Thymi herba) genehmigt. Bei der inneren Einnahme muss die Tagesdosis 10 Gramm bei 0,3 Prozent Phenolen nicht überschreiten.

Wie kann man mit Thymian Libido steigern?

Wenn man das Kraut (mit wenig Wasser) einfriert, kann man den frischen Thymian jederzeit griffbereit haben. Die Pflanze kann ihren Duft den ganzen Winter über behalten, ist leicht zu trocknen. Wenn der Thymian eingelegt wird, ergibt in Olivenöl ein wunderbares Würzöl oder mit Knoblauch, Rosmarin einen ausnehmenden Kräuteressig. Das Kraut ist in Füllungen, Salaten, Pasteten, Wurstsorten unentbehrlich.

Das Elixir von Thymian aus den trockenen Blüten wird für die Heilbehandlung der Erektionsstörungen angewandt. Man soll 1 Esslöffel Thymian mit dem siedenden Wasser ziehen lassen, dann während des Tages genießen. Solche Therapie dauert 6 Monate.

Man soll einen Pfefferminztee aufsetzen, ihn mit Thymian, etwas Muskat, Rosmarin würzen. Dann soll man Zitronenscheiben unterrühren, mit dem Schwarztee nach einer kurzen Wirkzeit vermischen.

Für einen Thymian-Tee soll man einen Teelöffel Thymian mit kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten den Aufguss ziehen lassen. Dann wird eine Tasse des Thymian-Tees mehrmals pro Tag getrunken.

Es gilt hinsichtlich der natürlichen Aphrodisiaka-Kräuter, dass jedermann das passende Kraut finden soll, das ihm zu mehr Spaß im Bett verhelfen wird. Der Organismus wird dabei mit nützlichen Mineralen, Vitaminen versorgt, was einen erhöhten Lusterwerb bewirken kann.

Nach oben