Potenzmittel online bestellen

Für das Beste im Mann!

       

Viagra Nebenwirkungen

Informationen über Viagra Nebenwirkungen

viagra nebenwirkungen Wissen Sie, dass Viagra Nebenwirkungen stärker, als die von seinen Analogmitteln sind? Wissenschaftler des Schweizer Bundesinstituts für Technologie, der Züricher Universität und des medizinischen Zentrums der Maastrichter Universität (Niederlanden) haben insgesamt 82 Untersuchungen in Bezug auf Effektivität von den Mitteln zur Behandlung von Erektionsdysfunktion, und auch 72 Übersichten hinsichtlich ihrer Nebenwirkungen untersucht. In Summe hat man einen Vergleich zwischen 7 Mitteln gezogen, die weltweit gebraucht werden. Die Anwendung von Viagra (Sildenafil), Levitra (Vardenafil), Cialis (Tadalafil) und Stendra (Avanafil) ist in den USA anerkannt, in anderen Staaten sind noch 3 Medikamente Helleva (Lodenafil), Zydena (Udenafil), Mvix (Mirodenafil) anerkannt. Ihre Wirkungsweise liegt in einer Gefäßerweiterung, die mit Hilfe der Entspannung der Glattmuskel und ihrer Wände erreicht und von Phosphodiesterase-5 Inhibierung bewirkt wird.

Unter 60-80% Patienten sind PDE-5-Hemmer effektiv, üblicherweise schadlos und normal verträglich, so teilen Untersuchungsautoren mit. Aber Nebenwirkungen sollen auch in Betracht gezogen werden. Diese Mittel senken den arteriellen Blutdruck, und führen zu den Kopfschmerzen, Rötung der Nase und des Gesichts, auch zu den Verdauungsstörungen.

Auffallend ist jedoch, dass gerade Nebenwirkungen von Viagra am schwersten sind. Beispielsweise können nach Viagra Anwendung Sehstörungen entstehen, nach Cialis - Muskelschmerzen.

Unerwünschte Sildenafil Nebenwirkungen erscheinen ziemlich selten. Kopfweh tritt bei 15% Männer auf, Gesichtsrötung, Taumel, temporäre Farbenagnosie, Empfindung einer Flor vor den Augen und schneiende Augenschmerzen beim sehr hellen Licht entstehen bei 3% Patienten. Also, mann soll Viagra Nebenwirkungen Augen berücksichtigen. Durchfall und andere Arten von Indigestion werden bei 3% Menschen beobachtet. Bei 2% Männer aktiviert sich krankheitserregende Mikroflora des Urogenitalsystems. Quaddelsucht und andere Hautreaktionen werden bei 2% Männer beobachtet. Seltener entstehen Gelenk-, Kreuzschmerzen und Zustände, die der Influenza ähnlich sind.

Manche unübliche Sildenafil Nebenwirkungen

Als Spezialisten von Firma Pfeizer klinische Untersuchungen von Viagra durchführten, wurden bei weniger als 2% von Patienten mehrere sehr seltene Viagra Nebenwirkungen entdeckt. Doch diese Viagra Nebenwirkungen Frequenz lässt glaubhafterweise nicht behaupten, ob sie nur vom Medikament verursacht wurden oder Anwendung des Mittels gelegentlich begleiteten. Doch denjenigen, die sich gütig gegen Sildenafil erzeigen, hält Firma Pfeizer für ihre Pflicht über folgendes vorab zu melden:

  • Es gibt Nebenwirkungen, die den Körper im Allgemeinen bewirken: Lichtempfindlichkeit, Gesichtsödem, Übelbefinden, Magen-, Kopf- und Brustschmerzen, Schwäche, Kältezittern, Allergien, Taumel;
  • Wirkung auf das Digestionssystem: Mundtrockenheit, Erbrechen, Rülpsen, Mundhöhle-, Speiseröhre-, Magen-Darm-, Dickdarm- und Zahnfleischentzündung, Gastritis, rektalen Hämorrhoiden, Abweichungen der Leberwerte;
  • Viagra Nebenwirkungen Herz und Herzkreislauf: Herzkammerblock, Stenokardieanfälle in der Brust, Migräne, Herzbeschleunigung, Extrasystolen, Kammerarrhythmie, Myokardischämie, Senkung vom arteriellen Blutdruck, Blutpfropfbildung der Hirngefäße, Überleitungsstörungen des Herzen, Herzattacke und Myokardiopathie;
  • Nebenwirkungen des Lymph- und Blutgefäßsystems: Leukozytopenie, Blutarmut;
  • Bewegungsapparat: Arthrosis, Muskelschmerz, Sehnenschneide-, Gelenkentzündung, Sehnenruptur, Knochenschmerzen, Synovialitis, Muskelschwäche;
  • Einfluss auf den Stoffwechsel: Aufgedunsenheit,  Durstgefühl, Blutdichtung, Hyperglykämie, Destabilisierung der Zuckerkrankheit, Hyperurikämie, peripheres Ödem, Hypernatriämie;
  • Wirkung auf Nervensystem: Muskeltonus Erhöhung, Koordinationsstörung, Nervenschmerzen, Misswahrnehmungen, Nervenleiden, Zittern, Niedergestimmtheit, Taumel, Izosomniya, Alpdrücken, Schläfrigkeit, Reflexsenkung und Überempfindlichkeit;
  • Atemsystem: Laryngitis, Engbrüstigkeit, Rachenkatarrh, Bronchialkatarrh, Nebenhöhlenentzündung, Hustenverstärkung und Auswurfabsonderung Erhöhung;
  • Viagra Nebenwirkungen von Rezeptionsorganen: Bindehautentzündung, Pupillenerweiterung, Lichtscheu, Ohrenschmerzen, der Tinnitus, der krankhafte Zustand und Trockenheit der Augen, Blutauge, Gehörverschlechterung und Linsenstar;
  • Wirkung auf die Haut: Fieberblasen, Finnenausschlag, Geschwürbildung der Haut und exfoliative und Kontaktdermatitis;
  • Nebenwirkungen des Urogenitalsystems: Harnblasenentzündung, nächtliches Bettnässen, Miktionfrequenzbeschleunigung, Milchdrüsenvergrößerung der Männer, Störungen des Samenergusses, Aufgedunsenheit von Genitalorganen, Abwesenheit des Orgasmus.

Nun wissen Sie, was für Viagra Nebenwirkungen es gibt, und diese Kenntnisse wenn nötig anwenden können. In unserer Online-Apotheke kann man Potenzmittel rezeptfrei online bestellen ohne Probleme.

Vor Anwendung des Mittels lassen Sie sich unbedingt ärztlich beraten.

Nach oben