Potenzmittel online bestellen

Für das Beste im Mann!

       

Info zum Viagra Patent

Der Ablauf der Geltungsdauer des Patentschutzes für Viagra in Europa

Der Markt der Medikamente zur Behandlung der erektilen Dysfunktion ist ganz einmalig, weil sich fast jeder Verbraucher darin auskennt. Mit Hilfe von Viagra hat Pfizer vor 17 Jahren die echte Revolution im umfassenden Zielpublikum durchgeführt. Auch jetzt trotz der Zerstörungskraft der Generika-Attacken und der Erscheinung von anderen originellen Molekülen hält der Blockbuster der amerikanischen Firma seine beständigen Positionen auf dem Weltmarkt.

Schon im Laufe der ersten Woche nach der Erscheinung des Mittels in den US-Apotheken wurde über 245 Tausend Rezepte aufs Innovationssildenafil ausgeschrieben. Und im ersten – 1998 - Jahr der Verkäufe der legendären blauen Pille Viagra ohne Arztbesuch betrug der Ertrag dieser Firma $1,5 Mrd. Doch Pfizer konnte Monopol auf dem PDE-5-Hemmer-Markt nur fünf Jahre festhalten. Die Gestimmtheit der männlichen Verbraucher, die eine universelle Lösung ihrer Potenzprobleme bekommen hatten, aktivierte Mitbewerber. Im Jahre 2003 hat Bayer ihr originelles Molekül unter dem Markennamen Levitra Original Vardenafil und Eli Lilly seine eigene Entwicklung Cialis Tadalafil auf den Markt herausgebracht. Aber sogar solche Welle hat eine explosionsartige Umsatzsteigerung von Viagra nur teilweise gehemmt.

Daraufhin hat Pfizer ein aggressives Marketing durchgeführt. Laut den Experteneinschätzungen hatte Pfizer über $350 Mio. pro Jahr nur auf die Werbung des Mittels ausgegeben. Der Entwickler von Sildenafil hatte auch manche Taktiktricks gebraucht, z.B. er hatte nicht nur die chemische Formel für Viagra, sondern auch seine Applikationsart patentiert. Doch hier hat der Patentinhaber einen Fehler gemacht, weil sich seine Konkurrenten ans Gericht gewandt haben, um Viagra Patent zu annullieren. Dann begann Pfizer Ende der 2000er Jahre in den Rechtsstreitigkeiten zu unterstehen, die in der ganzen Welt wegen des Mittels entstanden.

Viagra Patent 2013 abgelaufen

Viagra Patent in Deutschland

Im Jahre 2013 ist Viagra Patent in einigen Ländern Europas, einschließlich Deutschland, die Schweiz, Österreich abgelaufen. Viagra/ Sildenafil ist ein Mittel zur Impotenz-Behandlung, das von der amerikanischen pharmazeutischen Firma Pfizer hergestellt wurde. Die Firma Pfizer hat Sildenafil als ein Mittel gegen Hypertonie noch 1990 patentiert. Nach Informationen der israelischen geschäftlichen Ausgabe Globes haben die pharmazeutische Firma Teva und manche andere Generika-Hersteller ihre Absichten ein Analogmittel von Sildenafil in diesen Ländern zu produzieren nachgewiesen. Den Informationsquellen zufolge wird Pfizer ihr eigenes Generika herstellen und den Verkauf des Originalmittels fortsetzten. Im Jahre 2012 betrug das weltweite Umsatzvolumen von Viagra über 2 Mrd. Dollar, darunter die Hälfte in den USA. Das US-Gericht hat die Gültigkeit vom Viagra Patent bis 2019 unterstützt. Dann erreichte Pfizer eine Verlängerung der Laufzeit vom Viagra Patent noch auf 6 Monate, also bis 2020, nachdem sie eine Zulassung für die Verwendung von Viagra in der Kindermedizin bekommen hatte. Das Kanadisches Gericht 2012 hat im November Viagra Patent nach seiner Protesteinlegung der israelischen Firma Teva für ungültig erklärt.

Gegenwart des Potenzmittelmarktes nach dem Ablauf von Viagra Patent in Deutschland

Was das Viagra Patent in Deutschland betrifft, ist das Patent für Viagra in Deutschland bereits ausgelaufen. Es bleibt wie immer das beste Potenzmittel für den Mann, aber im Hintergrund einer aktiven Generika-Bewerbung und anderen Originalmitteln zur Impotenz-Behandlung haben sich seine Kennwerte ein wenig abgebaut.

Das ist ein natürlicher Lebenszyklus von Sildenafil, das ein sehr bekannte Molekül ist, und es ist nicht auszuschließen, dass Viagra noch lange Zeit einen großen Marktanteil nur dank der Marke halten wird. Im Unterschied zum Patent kann ein Warenzeichen unendlich bestehen, es bedeutet, dass sogar nach dem Viagra Patentablauf dieses Mittel gut verkauft wird.

Ärzte, die sich auf die Behandlung der erektilen Dysfunktion spezialisieren, beweisen die Feststellung und Voraussicht des Patentfachmanns. Führende Positionen im Markt werden immernoch von Viagra besetzt. Es liegt wohl darin, dass es der bekannteste Name ist, und je länger ein Mittel im Markt bleibt, desto mehr wird es verkauft. Deshalb spielt es im Großen und Ganzen nicht eine sehr große Rolle für den Umsatz.

Nachweis: Generika (Eng. Generic sind Arzneimittel, die Patentdauer deren Wirkstoffs abgelaufen ist. In der Regel unterscheiden sich diese Generika nach ihrer Wirksamkeit von den Originalmitteln nicht, doch sie sind viel günstiger. Laut Gesetzgebung soll der Preis für Generika um 50% vom Maximalpreis des patentierten Mittels gleicher Dosierung und Darreichung gesenkt werden. Hier empfehlen wir Ihnen, wo Sie sicher Potenzmittel rezeptfrei online bestellen können. Zu den besten Preisen.

Nach oben